Nerhmen Sie noch chemische Konservierungsmittel?

 

Nicht natürlich zusammengesetzte Zuckerarten verändern den Darm. Er verträgt dann die vitalstoffreiche Kost nicht mehr. Dies trägt zu einer Ablehnung der vitalstoffreichen Kost bei, was das Problem verschärft. So beginnt die Abwärtsspirale, Darmprobleme treten immer häufiger und hartnäckiger auf und werden chronisch. Auch so genannte Allergien sind oft die Folge eines gestörten Verdauungssystems.

 

Selbst brauner Zucker enthält nicht genügend Vitalstoffe. Auch er ist fabrikatorisch verarbeitet und damit nicht optimal und nebenwirkungsfrei vom Verdauungssystem zu verarbeiten. Dass der Mensch dazu neigt, die fehlenden Vitalstoffe durch einzelne Nahrungsergänzungsmittel zu ersetzen zeugt zum einen davon, dass er sehr leicht manipulierbar ist, zum anderen davon, dass er die Komplexität der Vorgänge stark unterschätzt.

 

Der Verzicht auf Fabrikzucker (leere Kohlehydrate) fällt verblüffend leicht, wenn der Bedarf an Kohlehydraten durch Kohlehydrate mit Vitalstoffen z. B. aus frisch gemahlenem Getreidekorn ersetzt wird.

 

Die Zuckerersatz- oder -austauchstoffe Steviosid und Xylit sind ebenfalls fabrikatorisch veränderte Zuckerarten! Auch wenn Sie den Blutzuckerspiegel langsamer ansteigen lassen: in diesen Süßmitteln ist die natürliche Zusammensetzung des zugrunde liegenden Lebensmittels nicht mehr enthalten.

 

Weiter >>> Vollwertiges Salz